Dortmund überrascht. Dich.

Nachrichten und aktuelle Informationen

Zurück zur vorherigen Seite

12.02.2019

"Mit lokalen Partnern Richtung Berufsausbildung"

Dortmund 12.02.2019: Wirtschaftsförderung Dortmund und die technische Hauptschule Husen bauen über ein erfolgreiches Do-it-yourself Projekt schon im Unterricht Kontakt zwischen Schülern und Ausbildungsbetrieben auf.

„Mit dem Projekt "Mit lokalen Partnern in Richtung Berufsausbildung" werden Schüler*innen der technischen Hauptschule Husen in Workshops und Beratungsgesprächen handwerkliche Berufe näher gebracht und ein Netzwerk zu den lokalen Unternehmen aufgebaut, so Thomas Westphal, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund.

„Das klappt gut! Seit Start des Projektes im Mai 2018 wurden über 200 Beratungsgespräche geführt, 26 Praktika und 4 Ausbildungsstellen vermittelt“, so Westphal weiter.

Unter fachkundiger Anleitung des Vereins „Die Urbanisten e.V.“ bauen die Schüler*innen unter anderem ein „Grünes Klassenzimmer“ für den Außenbereich der Schule. Die Schüler sind dabei an der Planung, dem Bau und der Montage von Möbeln für den Außenbereich beteiligt.

Um einen Eindruck von der Arbeit zu bekommen, besuchte Thomas Westphal zusammen mit Schülern der 9. Klasse einen Workshop im Technikraum der Schule. Dabei zeigten die Schüler*innen stolz die bisherige Arbeit und den professionellen Umgang mit Werkzeugen und Maschinen.

„Mit der Projektreihe und dem Netzwerk zu lokalen Unternehmen gelingt es, die Schülerinnen und Schüler für handwerkliche und technische Berufsfelder zu begeistern und ihre Kompetenzen und den Umgang mit Werkstoffen und Maschinen bereits in der Schule zu stärken. Damit sind sie gut gerüstet um sich bei der Bewerbung um Ausbildungsplätze zu beweisen“, so Florian Piechtota, Übergangsmanager an der Hauptschule Husen.